Gesundheitsmanagement

Diagnostiken am laufenden Band bei Roche

Das ForLife-Team hatte bei den „Roche Wellbeing Days 2019“ am 17. und 18. September alle Hände voll zu tun. Neben einem abwechslungsreichen Bewegungsangebot stand bei den von ForLife ausgerichteten Gesundheitstagen am Standort Grenzach-Wyhlen vor allem das umfangreiche Diagnostik-Programm für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Vordergrund.

„Wir haben an beiden Tagen insgesamt 240 Testungen durchgeführt“, so Michael Gissinger, der Sportliche Leiter von ForLife. „Das waren weit mehr, als wir erwartet und geplant hatten. Eigentlich hätte jeder unserer Diagnostiker dafür vier Arme benötigt, aber trotzdem haben wir alle Tests gut bewältigen können. Neben Laktattests und Spiroergometrien, war über die Bewegungs- und Haltungsanalyse bis hin zum Reaktionstest alles vertreten.“

Das Feedback seitens der wissbegierigen Roche-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter war im Anschluss durch die Bank positiv. Vor allem die Biathlon-Challenge mit der Laser-Schießanlage in Kombination mit dem nicht zu unterschätzenden „Thorax-Trainer“, der den Skilanglauf auch ohne Schnee ermöglich, wurde begeistert angenommen.

„Die Stimmung an diesem Tag war wirklich toll“, freut sich Gissinger. „In der ersten Nachbetrachtung kann man kann sagen, dass Roche dort eine wirklich fitte Truppe hat, die offen für Gesundheitsthemen ist.“

Der nächste Gesundheitstag steht für das ForLife-Team auch schon wieder auf dem Plan. Mitte Oktober geht es erneut zu Bayernoil, dieses Mal mit dem Fokus auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort „Vohburg“, für die ebenfalls wieder ein spannendes Programm geplant ist.