Gesundheitsmanagement

Großer Andrang beim Bayernoil-Gesundheitstag

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bayernoil Raffineriegesellschaft durften am vergangenen Donnerstag ihren ersten Gesundheitstag erleben, der mit seinem abwechslungsreichen Programm von ForLife ausgerichtet wurde. Bei strahlend blauem Himmel gab es im Innenhof rund um die Betriebskantine einiges zu entdecken.

An der ersten Station der Ausstellung wartete der Deutsche Alpenverein mit einem Infostand und dem sicherlich auffälligsten Detail des Gesundheitstages auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Weithin sichtbar ragte die hohe mobile Kletterwand über das Geschehen und wurde gerne für den ein oder anderen Ausflug in die Vertikale genutzt.

Gleich gegenüber hatte sich die „Dropbar – Bike & Coffee“ ihren Platz gesichert. Die Ingolstädter überzeugten mit ihrer Kombination aus Café und Fahrradladen. Beim Gesundheitstag war vor allem die Beratung zur Wahl des optimal passenden Fahrradsattels gefragt.

Unter dem großen ForLife-Zelt konnten sich die Besucherinnen und Besucher über das umfangreiche Diagnostik-Programm informieren, das unter anderem in der Gesundheitswoche vom 20. bis zum 24. Mai in der Neustädter Raffinerie angeboten wird. Auch das Witty SEM-System zur elektronischen Messung der Reaktionsschnelligkeit weckte hier den Ehrgeiz vieler Besucherinnen und Besuchern.

Für den leiblichen Genuss sorgte derweil der Spargelhof Kügel aus dem benachbarten Abensberg mit seinem Angebot an frischen Erdbeeren, natürlich Spargel und anderen Köstlichkeiten aus dem Hofladen.

Für die Geschicklichkeit und eine gute Balance hatte das ForLife-Team zwischen den Bäumen im Hof ein Slackline-System gespannt, das mit und ohne Unterstützung ausprobiert werden konnte. Das kleine Erfolgserlebnis, auf der wackeligen Slackline von einem Baum zum andere balanciert zu sein, sorgte bei einigen Mutigen für ein breites Grinsen auf dem Gesicht.

Auf der Terrasse der Kantine hatte das ForLife-Team die Biathlon-Trainingsstrecke platziert. Mit zwei Thorax-Trainern von Move Sports und zwei Lasergewehr-Schießbahnen konnten hier die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Biathlon-Challenge am Nachmittag üben.

In der Kantine selbst gab es neben spannenden Vorträgen zu den Themen „Arbeit und Sport“, „Gehörschutz“ und der „Biomechanik des Laufens“ noch zwei weitere Aussteller zu entdecken. Das Team von Sport In, dem Ingolstädter Sporthaus „im Herzen Bayerns“, gab hier sein Fachwissen mit einer Ganganalyse und einer Laufschuhberatung weiter.

Gleich daneben stellte die BAD GmbH ihre Dienstleistungen aus dem Bereich der Gesundheitsvorsorge vor. Hier konnten die Besucherinnen und Besucher unter anderem einen Blutzucker-Schnellcheck durchführen und sich zu Präventionsthemen rund um den Arbeitsplatz beraten lassen.

Der kräftige Regenschauer am Mittag konnte die Vorfreude auf das Abschluss-Event des Tages nicht verderben. In der Biathlon-Staffel traten jeweils zwei 2er-Teams gegeneinander an, um sich den Tagessieg und damit Karten für den Biathlon Weltcup in Ruhpolding im Januar 2020 zu sichern. Auch die beiden Geschäftsführer der Bayernoil, Michael Raue und Karl Strummer, ließen es sich nicht nehmen, im sportlichen Wettkampf gegeneinander anzutreten.

Das gesamte ForLife-Team bedankt sich bei allen Gästen und Unterstützern für den spannenden und erlebnisreichen Tag.