Allgemein

Pilotprojekt gestartet

Im Rahmen von „Power Your Job“, dem von uns entwickelten Fitness-Programm speziell für Rettungsdienstmitarbeiter, waren wir in der vergangenen Woche zu Gast bei der Berufsfeuerwehr München. Darüber hinaus haben wir dort auch die alltäglichen Arbeitsabläufe auf ihre arbeitsergonomischen Aspekte hin untersucht.

Insgesamt 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, allesamt Auszubildende zum Notfallsanitäter im 3. Lehrjahr, absolvierten zunächst gemeinsam mit unserem sportlichen Leiter Michael Gissinger und Coach Maurice Friedrich eine funktionelle Diagnostik. Im Anschluss daran stand dann die erste Power Your Job-Trainingseinheit auf dem Plan.

„Es macht immer wieder Spaß zu sehen, wie aus anfänglicher Skepsis schnell große Begeisterung wird“, so Michael Gissinger. „Der Einsatz von alltäglichen Arbeitsmaterialien als Trainingshilfe kommt dabei richtig gut an. Gemeinsam mit unserem Partner Stryker machen wir dieses Programm jetzt reif für die Notfallsanitäter Ausbildung.“

Den Vor-Ort-Termin in München nutzte das ForLife-Team aber auch für ein weiters Projekt, nachdem Florian Schanderl von Stryker den angehenden Notfallsanitätern eine ausführliche Medizinprodukte-Einweisung gab. Im Rahmen der Untersuchungen im Bereich der Arbeitsergonomie wurden alltägliche Einsatz-Situationen nachgestellt und mit dem Scalefit-System sowie dem BackSmart analysiert.

„Die Ergebnisse waren ausgesprochen aufschlussreich und haben uns alle stellenweise überrascht“, so Gissinger. „Ich glaube, wir werden einige Bewegungsmuster und Hilfsmittel, die im Rettungsdienst täglich im Einsatz sind, in Bezug auf ihren Einfluss auf die Gesundheit des Retters überdenken müssen.“

Wir danken dem Team der BF München für die engagierte Teilnahme am Power Your Job-Programm und für die Mithilfe bei unserer Pilotstudie.