Feuerwehr FitnessFeuerwehrfitnessLeistungsdiagnostik

Spannende Testtage bei OneServ

Unser Diagnostik-Angebot kommt so langsam wieder in den normalen Rhythmus. In dieser Woche waren wir drei Tage lang zu Gast bei OneServ in Grenzach-Wyhlen und hatten dabei alle Hände voll zu tun.

Die Firma OneServ stellt neben dem Werkschutz unter anderem auch die Werkfeuerwehr für die Standorte von Bayer, Roche und DSM direkt an der Grenze zur Schweiz.

„Insgesamt haben wir zwanzig Mitarbeiter an den drei Testtagen untersucht“, so Michael Gissinger vom ForLife-Team. „Da wir auch schon vorher großen Wert auf die Hygienestandards gelegt haben, fallen die zusätzlichen Auflagen eigentlich gar nicht so ins Gewicht. Insgesamt dauern die Diagnostiken vielleicht etwas länger und das Tragen der Mund-Nase-Maske ist etwas ungewohnt. Aber ansonsten hindern uns die Umstände nicht an einem professionellen Umgang mit unseren Kunden.“

Neben dem klassischen Laktat-Ausdauertest auf dem Fahrradergometer konnten die Probanden bei diesem Vor-Ort-Termin wahlweise auch einen aeroscan (Atemgasanalyse) auf dem Laufband absolvieren.

Zusätzlich stand eine bioelektrische Impedanzanalyse auf dem Plan, mit der die Körperzusammensetzung gemessen wird. Trainingserfolge oder aber auch kleinere Problemstellen können mit einer solchen BIA schnell, einfach und nahezu kontaktlos ermittelt werden.

Für ein wenig Abwechslung und gute Laune sorgte dazu noch der motivierende Koordinationstest mit unserem elektronischen Reaktionssystem „Witty SEM“.

Was können wir in Sachen Feuerwehrfitness für Ihre MitarbeiterInnen tun? Sprechen Sie uns an und vertrauen Sie auf fast 25 Jahre Erfahrung im Training speziell mit Feuerwehren und Rettungsdiensten.