FeuerwehrLeistungsdiagnostik

Volle Woche für das ForLife-Team

An gleich drei Standorten waren wir in dieser Woche mit unserem Diagnostik-Angebot aktiv. Wenn man es ganz genau nimmt, ging es sogar schon am vergangenen Freitag los.

An diesem Tag waren wir bei der BGZ Gesellschaft für Zwischenlagerung in Gorleben zu Gast. Die dortige Werkfeuerwehr wird von uns schon seit vielen Jahren in den Bereichen Leistungsdiagnostik, Trainingssteuerung und Betriebliches Gesundheitsmanagement betreut. Am Freitag stand allerdings zunächst eine Atemschutz-Belastungsübung auf dem Programm, die wie immer an die individuellen Voraussetzungen vor Ort angepasst wurde. In dieser Woche ging es dann weiter mit den leistungsdiagnostischen Untersuchungen, die für die Anpassung der Trainingspläne benötigt werden.

Zu Beginn der Woche folgte dann der Diagnositk-Termin bei Yncoris Industrial Services (vormals InfraServ Knapsack) in Hürth. Hier haben wir für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein Gewichtsreduktionskonzept ausgearbeitet, das schon seit einigen Jahren großen Anklang findet und tolle Erfolge vorweisen kann. Ursprünglich fand dort lediglich die Betreuung der Werkfeuerwehr statt, doch von diesem herausgelösten Programm profitieren nun alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Yncoris.

Zum Abschluss standen dann noch zwei Diagnostiktage bei der Feuerwehr Wesel in unserem Kalender. Nachdem wir dort bereits beim Einstellungstest behilflich waren, ging es nun wieder um die Feuerwehrfitness im Allgemeinen. Neben dem Laktattest konnten die Feuerwehrleute in Wesel mit Hilfe einer bioelektrischen Impedanzanalyse ihre Körperzusammensetzung messen lassen. Anhand der gemessenen Daten erstellen wir nun die individuellen Trainingspläne.

Wir freuen uns, dass wir nach der Corona-Pause wieder nahezu uneingeschränkt unserer Arbeit nachgehen können. Da wir auch vor der Corona-Pandemie bereits hohe Hygienestandards verfolgt haben, mussten wir uns an dieser Stelle nicht umgewöhnen oder zusätzlichen Aufwand betreiben. Lediglich das Tragen der Mund-Nase-Maske war zu Beginn für unsere Teams ein wenig ungewohnt, aber auch das stellt mittlerweile kein Problem mehr da. Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier.

Wie können wir Sie bei Ihrem Training unterstützen? Sprechen Sie uns an und wir finden die ideale Lösung für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.